Noch keine Kommentare

So kannst du die Versuchungen überwinden (Teil 1 & 2)

Liebe city church

Versuchungen gehören zum Leben als Jünger und können sogar ein Segen sein! Wie dies geschieht möchte ich dir in diesem und im nächsten Fokus ans Herz legen. Heute kommt die Einführung.

Jesus ist Sieger! Alles Liebe – Hansjörg Stadelmann

Story: Unerwartet frei vom Rauchen
Meine Taufe und Wiedergeburt waren im Nachhinein betrachtet etwas lückenhaft. Ich hatte weder komplett Busse getan noch eine Befreiung erfahren, auch kannte ich die wahre Bedeutung der Taufe nicht. So schien es mir auch nach der Taufe unmöglich mit dem Zigaretten rauchen zu brechen. Auch diverse andere Sünden hatten noch Herrschaft über mich, doch am schlimmsten war das Rauchen. Während Monaten kämpfte ich täglich, jedoch ohne Erfolg. In dieser Zeit wurde mir jedoch, durch das Reden Gottes und Situationen mit Geschwistern, der Stolz, der mich beherrschte immer deutlicher vor Augen geführt.
Unerwartet kam nach ca. 1 Jahr plötzlich der Sieg über die Sünde.  Ich war gerade mit einem Bruder unterwegs, über den ich mich auch erhoben hatte und natürlich war ich am rauchen… Gott sprach überraschend zu meinem Herz und sagte: „Dies ist deine letzte Zigarette, demütige dich vor deinem Bruder und bitte ihn für dich zu beten!“. Ich bin dem Impuls des Heiligen Geistes gefolgt, schmiss die Zigarette weg ging in der Öffentlichkeit auf die Knie und bat meinen Bruder für mich zu beten. Es kostete mich viel Überwindung, doch von dem Moment war ich frei von dieser Sünde. Das Problem bei mir war nicht die Sucht, sondern der Stolz. Gott gebrauchte die Sucht, um mich demütig zu machen. So hat Gott mein Flehen erhört und mich frei gemacht. Jesus alle Ehre.

Was ist deine Geschichte, wie du die Sünde überwunden hast?

Einführung: Du sollst über die Sünde herrschen

Bereits in den ersten Seiten der Bibel macht Gott klar, dass der Mensch über die Sünde herrschen soll und nicht umgekehrt!

„Ist es nicht so: Wenn du Gutes tust, so darfst du dein Haupt erheben? Wenn du aber nicht Gutes tust, so lauert die Sünde vor der Tür, und ihr Verlangen ist auf dich gerichtet; du aber sollst über sie herrschen!“
1. Mose 4,7

Die Grundlage für ein siegreiches Leben über die Versuchung ist die Wiedergeburt. In der Taufe wird der alte Mensch begraben der neue Mensch aufersteht! Frei von Sünde zu leben und Versuchungen zu überwinden ist eine wichtige Eigenschaft eines Jüngers, die nach der Taufe eingeübt werden muss. Johannes schreibt: „Ich habe euch geschrieben, ihr jungen Männer, weil ihr stark seid und das Wort Gottes in euch bleibt und ihr den Bösen überwunden habt.“
1. Johannes 1,14

und

„Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.“
1. Johannes 5,4

Jesus Christus hat die Sünde am Kreuz entmachtet und dadurch die finsteren Mächte entwaffnet.  Lies dazu Kolosser 2,14.15. Der neue Mensch (Geist) ist aus Gott geboren und kann deshalb nicht sündigen! Lies dazu Römer 6,1-14 und Galater 5,16

Nach deiner Taufe und in deinem gesamten Leben als Jünger wirst du zahlreichen Versuchungen ausgesetzt sein. Dies hat einen guten Grund: Versuchungen sind nun dazu da, dass du deine Liebe zu Jesus bestätigen kannst und im Glauben wächst. Lies dazu Jakobus 1,2-4.  Nun herrschst du über die Sünde und nicht die Sünde über dich! Was sind deine Erfahrungen im Kampf gegen die Versuchung?

Sei entschlossen, dem Bösen in jeder Form zu widerstehen. Nicht derjenige wird siegreich sein der nie einen Fehler macht, sondern derjenige der aus seinen Fehlern lernt!

Versuchungen lauern überall! Wie schön ist es, wenn wir im Sieg leben! Hier findest du die ersten drei von insgesamt sechs Lehrpunkten an die Hand geben, die du persönlich oder auch in einer Gruppe durcharbeiten kannst.

1. Stärke deine Beziehung zu Jesus

Der wichtigste Termin eines Jüngers ist sein tägliches Treffen mit dem König! Beantworte folgende hilfreiche Frage: «Wann, wo und wie lange triffst du täglich den König?» In diesem Treffen legst du das Fundament für einen siegreichen Tag, denn nur in der Beziehung und Abhängigkeit zu Jesus wirst du siegreich über die Sünde sein. Halte dir das Bild des Weinstockes vor Augen: «Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun» Johannes 15,5. Studiere dazu Johannes 15, 1-11.

Jesus hat seine Jünger auch gelehrt, um Schutz vor Anfechtung zu beten: «Und führe uns nicht in Versuchung, sondern errette uns von dem Bösen» Matthäus 6,13.

Folge dem Vorbild und bete in deiner Zeit mit dem König um Schutz und Bewahrung für den Tag. Eine gute Möglichkeit liegt auch darin, die geistliche Waffenrüstung aus Epheser 6,10-18 bewusst im Gebet anzuziehen.

2. Erneuere deine Gedanken

Es kann sein, dass Teile deiner Gesinnung (Seele) noch von deinem alten Menschen (Fleisch) geprägt sind. Die Bibel fordert dich auf, aktiv deine Gesinnung zu erneuern: «Ich ermahne euch nun, ihr Brüder, angesichts der Barmherzigkeit Gottes, dass ihr eure Leiber darbringt als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer: das sei euer vernünftiger Gottesdienst! Und passt euch nicht diesem Weltlauf an, sondern lasst euch [in eurem Wesen] verwandeln durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was der gute und wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes ist» Römer 12,1.2.

Baby und Youngster müssen ganz besonderes in der Erneuerung der Gesinnung geschult werden, da ihre Gedanken und Gefühle sie oft in die Irre leiten. Nimm den Kampf auf und erneure deine Gesinnung, indem du falsche Gedankenmuster entlarvst und sogleich durch die Wahrheit ersetzt! Was sind deine Erfahrungen darin?
Nur durch die erneuerte Gesinnung kannst du wirklich unterscheiden, was der Wille Gottes ist und wirst die Sünde mit einer gewissen Leichtigkeit überwinden.

Eine oft übersehene Wurzel und der Grund, warum die Sünde nicht überwunden werden kann, ist der Stolz. Der Stolz will seine Ziele ohne Gott erreichen und Ehre dafür empfangen. Petrus sagt: «…denn Gott widersteht den Hochmütigen; den Demütigen aber gibt er Gnade»1. Petrus 1, 5b.

Stolz und Minderwert sind Zwillinge und verhindern Sieg über die Sünde. Die einzige richtige Haltung, um Sünde zu überwinden, ist die Demut! Demütig zu sein bedeutet, dass du dich so siehst, wie Gott dich sieht und dir deiner Abhängigkeit von ihm bewusst bist. Lies dazu Psalm 36,10.

Erkennst du Stolz, Minderwert und/oder falsche Gedankenmuster in deinem Leben?

3. Erkenne deine Schwächen und durchschaue die Strategien des Feindes

Satan wird dich immer in deinen Schwächen angreifen. Er kennt diese gut, denn er hat dich dein ganzes Leben lang beobachtet und versucht, dich zu Fall zu bringen. Welches sind deine Schwachpunkte? Wann bist du besonders anfechtbar?

Im Kampf gegen die Anfechtung musst du lernen, der Anfechtung (z.B. Augenlust oder schlechtes Denken) KEINE Chance zu bieten, bei dir zu landen. Sei dir bewusst: Hinter jeder Anfechtung steht am Ende der Satan, der dich zu Fall bringen will. Die Sünde wird von Jakobus wie eine Schwangerschaft dargestellt: «Danach, wenn die Begierde empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod». Jakobus 1,15

Hast du dies bei dir selbst auch schon beobachtet? Was ist deine Erfahrung?

Einen Kommentar posten


© 2021 city church Zürich | Impressum | Datenschutz