Noch keine Kommentare

Unterscheidung der Geister

…Ein Thema, das man unter Christen immer wieder hört. Doch was ist es eigentlich, was sagt die Bibel dazu und warum ist es so wichtig?

1.Korinther 12,7-11: «Jedem wird aber das offensichtliche Wirken des Geistes zum allgemeinen Nutzen verliehen. Dem einen nämlich wird durch den Geist ein Wort der Weisheit gegeben, einem anderen aber ein Wort der Erkenntnis gemäss demselben Geist; einem anderen Glauben in demselben Geist; einem anderen Gnadengaben der Heilungen in demselben Geist; einem anderen Wirkungen von Wunderkräften, einem anderen Weissagung, einem anderen Geister zu unterscheiden, einem anderen verschiedene Arten von Sprachen, einem anderen die Auslegung der Sprachen. Dies alles aber wirkt ein und derselbe Geist, der jedem persönlich zuteilt, wie er will.»

Wir brauchen die Gabe der Geisterunterscheidung, um die diversen Arten der Geister, mit denen wir in unserem Lauf als Jünger Jesu konfrontiert werden, zu erkennen, identifizieren und unterscheiden.
Es ist wichtig, dass wir ausgerüstet sind zu lernen, wie wir mit unseren geistlichen Feinden umgehen können – denn unser Kampf richtet sich nie gegen Menschen aus Fleisch und Blut!

Eph 6,12 «denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen.»

Das Ziel der Gabe ist:

  1. Die unsichtbare Welt zu enttarnen
  2. Befähigt zu werden, Gottes Sicht über Dinge / Situationen und Menschen zu bekommen (1.Samuel 16,7)
  3. Uns vor Betrug zu schützen (der Teufel zeigt sich den Menschen als Engel des Lichts, er will uns betrügen, verführen und belügen)
  4. Diagnostizieren was das Problem resp. der Auslöser eines Problems sein kann. Wenn wir den Geist dahinter erkennen, können wir richtig handeln / dienen und Probleme lösen

Es geht nicht nur darum, unreine Geister zu erkennen und unterscheiden. Es gibt verschiedene Geister, mit denen wir auf unserem Lauf als Jünger zu tun haben werden.

  1. Der Heilige Geist / Geist Gottes
  2. Engel
  3. Dämonen / unreine Geister
  4.  Der menschliche Geist

Hier sind ein paar Beispiele aus dem neuen Testament, in denen wir die Anwendung der Geisterunterscheidung sehen und daraus lernen können:

Joh. 1,47 «Jesus sah den Nathanael auf sich zukommen und spricht von ihm: Siehe, wahrhaftig ein Israelit, in dem keine Falschheit ist!»

Apg. 27,22-24 «Doch jetzt ermahne ich euch, guten Mutes zu sein, denn keiner von euch wir das Leben verlieren, nur das Schiff wird untergehen! In dieser Nacht trat zu mir nämlich ein Engel des Gottes, dem ich angehöre und dem ich auch diene, und sprach: Fürchte dich nicht, Paulus! Du musst vor den Kaiser treten; und siehe, Gott hat dir alle geschenkt, die mit dir im Schiff sind!»

Apg 16,16-18 «Es geschah aber, als wir zum Gebet gingen, dass uns eine Magd begegnete, die einen Wahrsagegeist hatte und ihren Herren durch Wahrsagen grossen Gewinn verschaffte. Diese folgte Paulus und uns nach, schrie und sprach: Diese Männer sind Diener des höchsten Gottes, die uns den Weg des Heils verkündigen! Und dies tat sie viele Tage lang. Paulus aber wurde unwillig, wandte sich um und sprach zu dem Geist: Ich gebiete dir in dem Namen Jesu Christi, von ihr auszufahren! Und er fuhr aus in derselben Stunde!»

Dies ist erst der Anfang und ein Bruchteil dieser spannenden Gabe des Heiligen Geistes. Wir alle brauchen sie, um den 360 Grad Blick zu bekommen und wachsamer zu werden.

Lass dich inspirieren und geh auf die Suche. Auch das Alte Testament ist voller Unterscheidung der Geister. Strecke dich bei Gott danach aus und lass den Heiligen Geist dein Lehrer darin sein.

Herzliche Grüsse, Danielle

Einen Kommentar posten


© 2021 city church Zürich | Impressum | Datenschutz