1

Gottes Stimme hören

Am vergangenen Sonntag durften wir eine starke Botschaft von Jessica zum Thema «Gottes Stimme hören» erleben. Die Botschaft ist so praktisch und hat auch mich neu motiviert, das Reden Gottes vermehrt zu suchen.

Das Spannende finde ich auch hier wieder, wie Gott in unserer church Family wirklich an der Koinonia – also der Gemeinschaft – arbeitet. Denn dieses Thema beschäftigt auch meinen Mann und mich seit ein paar Wochen. Wir haben begonnen, Gott immer mehr in unser Leben einzubeziehen und ihn auch nach «für uns Kleinigkeiten» zu fragen.

Seit wir das machen haben wir schon gigantische Dinge mit ihm erlebt. Zum Beispiel haben wir ihn letzte Woche gefragt, wo wir essen gehen sollten – er führte uns auf unserem Weg nach Weiningen in einen Gasthof. Wir waren am Schluss noch allein dort und hatten dadurch die Möglichkeit mit der Kellnerin ins Gespräch zu kommen. Sie hatte starke Schmerzen im Nacken und der Schulter und war eingeschränkt in der Bewegung. Wir durften für sie beten und Gott heilte sie sofort. Sie war so geschockt und spürte die Gegenwart Gottes, dass sie es nicht aushielt und weglief. Gott wusste wahrscheinlich schon lange, dass er diese eine Kellnerin berühren möchte, und wenn wir nicht gefragt hätten wären wir ganz woanders essen gegangen.

Aber wie spricht Gott zu uns?

  • Gott kann in unser Herz sprechen (wenn wir neugeboren sind ist unser Herz nicht mehr gegen uns und Gott kann Wünsche und Antworten direkt in unser Herz legen). Hier findest du einen spannenden Preach von Hansjörg Stadelmann dazu.
  • Gott spricht durch sein Wort (die Bibel, das geschriebene Wort) zu dir. Frage Gott, ob er dir etwas durch die Bibel sagen möchte oder bitte ihn konkret um eine Antwort durch sein Wort und schaue freudig zu, was passieren wird! ?
  • Gott kann andere Menschen brauchen, um dir Antworten zu geben (z.B. durch Propheten). Aber Achtung: 1.Thess 5,21-22 «Prüft alles, das Gute behaltet! Haltet euch fern von dem Bösen in jeglicher Gestalt!» Besonders wenn wir für Menschen eine Prophetie erhalten ist es wichtig, dass wir nicht alles unmittelbar einfach sagen. Geben wir es immer zuerst nochmals zu Gott und fragen, was davon ich sagen soll? Resp. Soll ich es sagen? Und wenn wir ein Wort / Prophetie erhalten ist es wichtig, auch dies nochmals zu Gott zu jonglieren oder in seinem Wort zu prüfen.
  • Gott kann durch Träume und Visionen zu dir sprechen. Erwarte auch hier Grosses von unserem Gott! Er möchte zu dir sprechen, er möchte seine Gedanken mit dir teilen. Wir, wenn wir schlafen gehen, beten fast jeden Abend, dass Gott durch Träume zu uns spricht. Erwarte, dass es eintrifft und lege deshalb bereits Papier und Stift neben dein Bett, dass du notieren kannst, was Gott zu dir spricht.

Die ganze Botschaft mit weiteren spannenden Inputs zur Stimme Gottes findest du hier.

Ich wünsche euch eine gesegnete Zeit mit dem mächtigen Reden Gottes in euren Leben!

Herzliche Grüsse, Danielle

 

Kommentar ( 1)

  1. Antworten
    Ruth Staub sagt

    Ich bin selber Christ und liebe Jesus, durft mit Papa,so nenne ich Ihn schon viel erleben. Musste aber leider auch einen gemeinen Anschlag von Feind erleben. Er konnte die Stimme nach ahmen, und da ich noch nicht so erfahren war,fiel ich drauf rein . Aber Jesus sah mich und half mir aus meiner Not.
    Es lernte mich genau zu Prüffen,aber auch weiterhin zu Vertrauen. Ich lernte Schritte zu wagen und Jesus in mein Leben mit ein zu beziehen.
    Jesus ist das Beste,was mir passieren konnte.
    Liebe Grüsse Ruth Staub

Kommentar schreiben


© 2020 city church Zürich | Impressum | Datenschutz