Noch keine Kommentare

Fasten ist keine einfache Sache!

Oft denke ich an meine allererste Fastenzeit vor vielen Jahren zurück. Ich nahm mir vor einen ganzen Tag zu fasten, doch schon nach wenigen Stunden hatte ich mein Vorhaben mit einer Schachtel Toffifee beendet. Dies tat mir sehr leid, ich war sehr enttäuscht über mich und fühlte mich elend, doch letztlich zeigte es mir meine eigene Schwachheit und Grenze auf. Für die Jünger Jesus war es selbstverständlich zu fasten, siehe z.B. Mk 2,18. Fasten hat eine tiefe geistliche Bedeutung und eine grosse Kraft und fällt niemandem leicht!

Gott sei Dank habe ich damals an diesem Punkt das Fasten in meiner Enttäuschung über mich selbst nicht aufgegeben, sonst hätte ich nie die Fülle und den Segen des Fastens entdeckt! Fasten ist eine geistliche Disziplin, die Geduld und Ausharren erfordert. Man stellt sich und seine Lust auf Essen zurück und sucht umso mehr die Erfüllung mit dem Heiligen Geist und die Gemeinschaft mit Jesus! Fasten ehrt den Vater. Gott berührt es sehr, wenn seine Kinder auf Dinge verzichten, um noch tiefer im Reich Gottes verwurzelt zu sein. Ich ermutige dich, dir deine eigene kleine Fastenstrategie vom Himmel zu downloaden und so Jesus regelmässig mit Fasten zu dienen!

Wir befinden uns seit Freitag in einer 10-tägigen Fastenzeit. Stark wenn Menschen gemeinsam fasten und im Verzicht Gottes Willen besonders suchen!  Am Anfang dieser Fastenzeit hat Gott hat mich durch Joel berührt. Diese Gedanken möchte ich mit dir teilen. Es geht um Umkehr, Klagen, Hingabe und um die Ausgiessung des Heiligen Geistes:

  1. Dem Land droht Gericht: Joel 1,4 «Was der Nager übrig liess, das hat die Heuschrecke gefressen, und was die Heuschrecke übrig liess, das hat der Fresser verzehrt, und was der Fresser verschonte, das hat der Verwüster aufgefressen.»
  2. Ruft ein heiliges Fasten aus: Joel 1,14 «Heiligt ein Fasten, beruft eine allgemeine Versammlung, versammelt die Ältesten, alle Bewohner des Landes, zum Haus des HERRN, eures Gottes, und schreit zum HERRN!»
  3. Der Ruf zur Umkehr mit Fasten: Joel 2,12 «Doch auch jetzt noch, spricht der HERR, kehrt um zu mir von ganzem Herzen, mit Fasten, mit Weinen, mit Klagen!»
  4.  Verheissung nach Wiederherstellung: Joel 2,25 «Und ich werde euch die Jahre zurückerstatten, welche die Heuschrecke, der Fresser, der Verwüster und der Nager verzehrt haben – mein grosses Kriegsheer, das ich gegen euch gesandt habe.»
  5. Verheissung für den Heiligen Geist (Pfingsten): Joel 3,1.2 «Und nach diesem wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgiesse über alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, eure Ältesten werden Träume haben, eure jungen Männer werden Gesichte sehen; und auch über die Knechte und über die Mägde will ich in jenen Tagen meinen Geist ausgiessen.»

Lass uns in dieser Fastenzeit Gott bestürmen, dass er uns und unser Land für ihn fruchtbar macht. Gott wartet auf unser Klagen, Umkehr und neue Hingabe und möchte neu den Heiligen Geist über uns allen ausgiessen.

Glory! Hansjörg Stadelmann

 

Kommentar schreiben


© 2020 city church Zürich | Impressum | Datenschutz