Noch keine Kommentare

Ausdauer wird belohnt!

Bei den meisten Freuden in meinem Leben hat Ausdauer eine Rolle gespielt.

Schon von Kind her spielte ich ein Instrument und kam erst nach ein paar anderen Instrumenten zur Gitarre. Dabei ging es mir oft gar nicht ums Gitarre spielen, sondern ums Musik machen. Das bedeutet etwas zu kreieren, sei es ein neues Lied oder einfach eine Stimmung. Zuerst lernte ich autodidaktisch und spielte einfach bekannte Lieder mit Hilfe von Büchern. Später nahm ich dann Gitarrenstunden und absolvierte noch ein Studium. Alles mit dem Ziel, die Musik in meinem Herzen hörbar zu machen.

Nach dem Studium stellten wir eine Band zusammen und ich war der Sänger und Gitarrist. Es waren alles gute Musiker und wir erhielten auch immer wieder positive Rückmeldungen. Die klangen jedoch manchmal auch so: «Super Musiker, Sänger ist ok.». Das traf mich und meine Reaktion darauf war Gesangsstunden zu nehmen. Bald schon änderten sich die Rückmeldungen zu: «Toller Sänger mit super Band.».

Von all meinen Lehrern durfte ich vieles lernen, indem ich sie nachahmte und mir die Techniken aneignete. Ich kopierte einfach, was bei ihnen funktionierte und machte es zu meinem Eigenen. Für mich hat es sich total gelohnt, weil ich so die Musik in meinem Herzen hörbar machen kann.

Als Christ, also als Nachahmer von Jesus Christus, haben wir alle dieses neue Lied in unseren Herzen. Manchmal klingen aber Störgeräusche mit. Das kann recht frustrierend sein. Miriam hat am Sonntag in ihrem Zeugnis wunderbar aufgezeigt, wie sehr es sich lohnt dran zu bleiben indem wir Jesus suchen, ihm dienen und mit ihm Gemeinschaft haben.

Lass Dich inspirieren und jage dem nach, was Du suchst, wie es Paulus auch beschreibt in Philipper 3,12.

Gib nicht auf! Denn wer sucht der findet.

Viel Spass beim Jagen und Suchen, Marcel Brennwald

Kommentar schreiben


© 2019 city church Zürich | Impressum | Datenschutz