Noch keine Kommentare

Ein guter Verwalter sein

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat. Psalm 121, 1-2

Gottes Schöpfung ist bis ins kleinste Detail durchgedacht — alles wurde nach seinem Bauplan erschaffen. Der Mensch ist die Krönung der Schöpfung und die Natur offenbart jeden Tag neu Gottes Grösse und Herrlichkeit. Gott erschuf das Tierreich, die Blumen- und pflanzen Vielfalt, die Gewässer, die Gebirge und die Landschaften damit wir uns daran erfreuen können. Wir ehren unseren Schöpfer indem wir seiner Schöpfung den Menschen, den Tieren und der Natur mit Achtung begegnen.

Seit einiger Zeit lesen wir in den Schlagzeilen über Naturkatastrophen, wie z.B. der Amazonasbrand, Meeressterben und so weiter. Dadurch fragen sich viele «Wo her kommt die Hilfe für unsere Erde? Wer stoppt all diese Ausbeutungen?». Bevor sich Gott ausruhte nach den sechs Schöpfungstagen schaute Gott sein Werk und sagte: es ist sehr gut.
Er gab dem Menschen für die Erde den Verwaltungsauftrag seiner Schöpfung sorge zu tragen. Durch den Sündenfall durchkreuzte der Mensch Gottes ursprünglichen Plan und entwickelte sich von fürsorglichen Verwaltern zu Ausbeuter und Zerstörer, die auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind. Sünde bedeutet Zielverfehlung und betrachten wir unsere momentane Situation sehen wir klar eine Zielverfehlung. Der Mensch verfehlte im Grossen seinen Verwaltungsauftrag. (siehe 1. Mose 1,26, 2,15, 2,19)

Heute stehen wir von dem Problem, dass der Mensch einerseits keinen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur an den Tag legt und sich von Gott abwendet. Anderseits stehen viele für die Natur ein und rufen für sie um Hilfe, aber glauben nicht an die Existenz von unserem Schöpfer, von dem die Hilfe kommt. Und zu Letzt haben wir einige, die an Gott glauben, aber unseren Verwaltungsauftrag aus den Augen verloren haben.

Wir als Jünger können zu diesen Themen einen wichtigen Beitrag leisten, denn wir wissen woher unsere Hilf kommt, vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat. Wir kennen unseren Schöpfer persönlich und können ihm um eine neue Offenbarung für den Verwaltungsauftrag der Erde bitten. Gott gab uns zwei Aufgaben: die Erde sorgfältig zu behandeln und seine Botschaft der ganzen Schöpfung zu verkündigen.

Wenn wir beide Aufträge wahrnehmen, so werden wir mit grosser Glaubwürdigkeit auf offene Herzen stossen und einen Beitrag leisten zu den aktuellen Problemen, die in aller Munde sind.

Lovely greetings  –  Jordan-Joy Stadelmann

Kommentar schreiben


© 2019 city church Zürich | Impressum | Datenschutz