Noch keine Kommentare

Selbstreflektion und Umkehr im Buch Joel

Vor drei Wochen haben wir gehört, wie Saul unreflektiert durch`s Leben ging. Er ist nie richtig auf den Grund gegangen, weshalb der Herr das Königtum von ihm genommen hat. Hätte er das gemacht, hätte er umkehren können. Wer weiss, wie dann die Geschichte verlaufen wäre….

Im Buch Joel fordert Gott das Volk Israel auf, zu überlegen, weshalb der Segen über Ihnen ausbleibt. Er sagt im Kapitel 2,13: «Zerreisst eure Herzen und nicht eure Kleider, und kehrt um zu dem Herrn, eurem Gott; denn er ist gnädig und barmherzig, langmütig und von grosser Gnade, und das Übel reut ihn.«

Der Grund für eine gründliche Selbstreflektion und die daraus folgende Umkehr ist die Güte Gottes. Der Vater ist gnädig und barmherzig, möchte uns vergeben und uns wieder segnen. Er möchte zurückgeben, was wir durch ungehorsam und Sünde verloren haben. Das ist sein Herz. «Und ich werde euch die Jahre zurückerstatten, welche die Heuschrecke, der Fresser, der Verwüster und der Nager verzehrt haben — mein grosses Kriegsheer, das ich gegen euch gesandt habe…» Kap. 2,15

Steige in den Kreislauf des Segens ein, indem du stets offen für die Selbstreflexion und das Reden des heiligen Geistes bist. Versuche immer auf sein Reden zu hören, dass er dir aufzeigen kann, ob es in deinem Leben Bereiche gibt, in denen eine Umkehr und Busse notwendig ist. Dann kannst du alles von Gott zurückfordern, was dir geraubt wurde.

Der Heilige Geist wird dich neue erfüllen: «Und nach diesem wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgiesse über alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, eure Ältesten werden Träume haben, eure jungen Männer werden Gesichte sehen; und auch über die Knechte und über die Mägde will ich in jenen Tagen meinen Geist ausgiessen…» Kap. 3,1.

Hier gehts zur Botschaft «Der Segen der Selbstreflexion»

Viel Sägä
Alex

Kommentar schreiben


© 2019 city church Zürich | Impressum | Datenschutz