Noch keine Kommentare

David – Das Geheimnis der Selbstverleugnung

«Wenn jemand mir nachkommen will, so verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach!» Matthäus 16,25

Sich selbst zu verleugnen und täglich das Kreuz auf sich zu nehmen tönt nicht wie eine Einladung zu einem besseren Leben. Hinter dem was sich auf den ersten Blick schrecklich anhört – verbirgt sich eine tiefe Wahrheit und eine grosse Freiheit in Jesus. Es ist wichtig, dass du verstehst, dass Selbstverleugnung nichts mit Selbsterniedrigung oder mit Selbstquälerei zu tun hat. Bei der Selbstverleugnung geht es darum, dem Meister Jesus ähnlich zu werden. Das Geheimnis dabei ist, dass du die Erfüllung all deiner Bedürfnisse nicht von Menschen, sondern von deinem Vater im Himmel erwartest. Genauso wie Jesus es uns vorgelebt hat.

Als der junge David mit seinen 400 Männern vor Saul flüchtete, hatte er die Gelegenheit Saul zu töten. Heldenhaft und in grosser Selbstlosigkeit verzichtete er darauf. Doch nachdem David Saul das erste Mal verschonte, drohte er kurze Zeit später an der Begegnung mit Nabal zu scheitern und wollte Nabal und sein ganzes Haus auslöschen. Was ist passiert? David hatte die Weisheit, seinen Erzfeind Saul nicht zu töten. Von Nabal jedoch, dem er viel Gutes getan und seine Hirten beschützt hatte, war er gewiss, dass Nabal ihm die Bitte um Hilfe nicht abschlagen würde. Doch Nabal versagte ihm die Hilfe und beleidigte ihn. Das war zu viel für David, er war verletzt und wollte zum Schwert greifen.

David war nicht imstande, sich selbst zu verleugnen und wollte sein Recht selbst einfordern, um seinen Mangel zu stillen. Daraus können wir viel lernen. Wenn du dich selbst verleugnen willst braucht es drei Dinge:

  1. Du musst ein massiver Geber sein und den Menschen um dich herum grosszügig helfen. Dabei gehst du an dein Limit und dienst mit ganzem Herzen.
  2. Um dich selbst zu verleugnen brauchst du einen Mangel. Etwas, das dir emotional oder materiell fehlt, obwohl du den Menschen um dich herum hilfst.
  3. Wenn du jetzt noch von einer Person verletzt wirst, von der du im Grunde genommen Gutes erwarten könntest, kann es gut sein, dass eine bittere Wurzel in die erwächst.

Wenn diese 3 Faktoren in deinem Leben zusammenkommen, dann schreit deine Seele auf und fordert ihr Recht ein. Wenn du an diesem Punkt nun all deine Bedürfnisse Gott abgibst, dein Fleisch zum Schweigen bringst und von ganzem Herzen alles deinem Vater im Himmel und nichts von Menschen erwartest, dann hast du wieder eine wichtige Lektion in der Selbstverleugnung gelernt und bist Jesus ähnlicher geworden.

Höre mehr darüber in der Botschaft «Das Geheimnis der Selbstverleugnung».

Glory! Hansjörg Stadelmann

Kommentar schreiben

© 2019 city church Zürich | Impressum | Datenschutz