Noch keine Kommentare

Gott will seine Ehre in dieser Welt herstellen

Es ist Zeit, dass…

  • seine Kinder aufstehen, wie die ersten Christen!
  • die Welt über Gott staunt, wenn sie die Heilungen und Befreiungen sieht!
  • Gott verherrlicht wird, und dass sich sein Reich über Generationen ausbreitet!
  • alte Strukturen zerfallen und der Heilige Geist wirken kann in Freiheit wie und wo er will!

«Es geschahen aber viele Zeichen und Wunder im Volk durch die Hände der Apostel; und sie waren alle in der Halle Salomos einmütig beieinander. Von den andern aber wagte keiner, ihnen zu nahe zu kommen; doch das Volk hielt viel von ihnen. Desto mehr aber wuchs die Zahl derer, die an den Herrn glaubten – eine Menge Männer und Frauen -, so daß sie die Kranken sogar auf die Straßen hinaustrugen und sie auf Betten und Bahren legten, damit, wenn Petrus käme, wenigstens sein Schatten auf einige von ihnen fiele. Es kamen auch viele aus den Städten rings um Jerusalem und brachten Kranke und solche, die von unreinen Geistern geplagt waren; und alle wurden gesund.» Apg.5,12-16

Wow! Ich sehe wie Göttliche Explosionen seiner Herrlichkeit geschehen und Menschen frei werden, wie ganze Familien zu Jesus finden, ganze Sippen erkennen wer Jesus ist.

Was siehst du? Lass uns zusammenstehen und das neue Jahr beginnen mit Mut und Kraft, damit Gott sich durch uns alle verherrlichen kann. Ich möchte sehen, wie Gott seine Ehre, die im heutigen Zeitgeist verloren ging, ganz neu herstellen kann.

„Die Heiden sollen erfahren, dass ich der Herr bin, spricht Gott der Herr, wenn ich vor ihren Augen an euch zeige, dass ich heilig bin.“ Hesekiel 37,23

Der Herr will zeigen, dass er der wahre, heilige Gott ist. Dies will er an und durch jeden einzelnen von uns tun! Was für ein Privileg, dass er uns gefunden und errettet hat aus unserem alten, schuldigen Leben. Wie die ersten Apostel, dürfen auch wir mit den Menschen beten und es geschehen immer mehr Zeichen und Wunder.

  • Ich erinnere mich an eines meiner Wunder-Highligts auf der Strasse, als bei einer Frau die verkrüppelten Finger wieder gerade wurde. Aussergewöhnlich?
  • Diese Woche erlebte ich wie mich eine Grossmutter, die noch nicht wiedergeboren ist, voller Angst bat, für ihre Enkelin mit Lungenentzündung im Spital, zu beten. Innerhalb einer Stunde wich das Fieber und sie ist wieder gesund. Aussergewöhnlich?

Ich glaube es ist erst der Anfang und wenn ich ins neue Jahr schaue, sehe ich, wie noch viel mehr für uns alle bereit ist. Denn Jesus will, dass der himmlische Vater verherrlicht wird, und das geschieht durch seine Kinder, durch dich und mich!

Es ist ein riesen Privileg, für Jesus und sein Königreich zu leben.

Herzlich Susanne Wespi

Kommentar schreiben

© 2019 city church Zürich | Impressum | Datenschutz