Noch keine Kommentare

Glaube nur

Wenn ich sage «Ich glaube an Gott», fragen einige Leute zurück, an welchen Gott denn? Diese Frage erachte ich als äusserst legitim, denn woher sollen sie es wissen? Es gibt viele Götter. Mit der Aussage «Ich glaube an Jesus» kann ich dies zwar etwas präzisieren, aber noch nicht abschliessend verständlich beantworten.
Meinen Glauben bezeugen und erklären geht auch und ist wichtig, doch erleben kann mein Gegenüber ihn erst in der eigenen Beziehung zu Gott.
Nicht umsonst hat Jesus uns Gott als Vater nähergebracht. Zu Gott dem Heiligen, Allmächtigen, Allwissenden, Grossen, Herrlichen, Erhabenen eine Beziehung zu haben ist gar nicht so einfach. Wie denn? Ameise zu Elefant kommt mir da in den Sinn, oder Plankton zu Blauwal.
Zum Gütigen, Gnädigen, Treuen ist es schon eher denkbar. Aber ist es nicht immer noch der gewaltige Gott im Himmel, der mit seinem Wort die Erde und alles was darauf, darin und darüber ist erschaffen hat?
Genau an diesen Gott glaube ich und durch Jesus erkannte ich, dass dieser Gott – mein himmlischer Vater – ganz nahe ist und in inniger Beziehung zu mir leben will. Wow, wie wunderbar ist das denn?
Lass Dich nicht ablenken, weder von Sorgen, noch von Verführung, noch von Angst, weder von Lügen, noch von Zweifel. Darum sagte Jesus zum Synagogenvorsteher Jairus: «Glaube nur» (siehe Mk 5,36) und seine Tochter kam zurück ins Leben.
Jesus hat nicht nur den Weg frei gemacht zu Gott. Er ist der Weg zu Gott dem Vater.

Hier gehts zu den Botschaften: Den Glauben an Gott — Hebr 6,1 — Teil 1 und Den Glauben an Gott — Hebr 6,1 — Teil 2

Sei reich gesegnet und glaube nur, Marcel Brennwald

Kommentar schreiben

© 2019 city church Zürich | Impressum | Datenschutz