Noch keine Kommentare

Sexualität – den Unterschied leben

Sexuelle Reinheit ist eines der offensichtlichsten Elemente, wodurch sich ein Jünger Jesu vom Nichtchristen unterscheidet. Das kann ich schon in meinem eigenen Leben erkennen, denn ich wurde erst mit 35 Jahren ein Jünger Jesu und hatte davor bereits einige Beziehungen.
Als Nichtchrist war klar, der grösste Schritt vor der Ehe ist das zusammen wohnen und auch zusammen in die Ferien gehen. Sex gehörte schon vor der Ehe einfach dazu in Beziehungen. Die Frage ob wir ein Leben lang zusammen passen würden, war nicht so hoch gewichtet. Ich hätte der Partnerin früher gar nicht geglaubt, dass sie mich liebt, wenn wir nicht nach einer gewissen Zeit zusammen Sex gehabt hätten. Diese Prioritäten wurden durch die Erkenntnis von Gott, durch die Bekehrung, komplett verändert. Mir wurde erst dann bewusst, was ich da eigentlich tue und was der Geschlechtsverkehr bedeutet. Denn mit Sex gehe ich einen Bund ein, also verbinde ich mich mit der Partnerin. Ohne dass eine Person mit mir darüber sprach, wurde mir bewusst, dass Sex nicht so dringend ist.
Auch in meiner Ehe gibt es durch äussere Umstände immer wieder über längere Zeitperioden keinen Platz für Geschlechtsverkehr. Wenn ich es jeweils vermisse, ist das nie ein Problem, weil unsere Beziehung nicht auf der Erotik basiert. Wir wissen von Gott, dass wir zusammen gehören. Unsere Basis ist Freundschaft mit Gott und Freundschaft miteinander. Wir geniessen die Sexualität sehr, entziehen uns aber einander auch immer wieder für Zeiten mit Gott, insbesondere im Fasten, wie uns Paulus in 1.Korinther 7,5 rät.
Du kannst den Unterschied machen. Es lohnt sich.
Hier gehts den Botschaften:  Sexualität und Beziehungen — Grundlagen  und  Sexualität und Beziehungen — Wie kannst du rein leben?
Sei reich gesegnet, Marcel Brennwald

Kommentar schreiben


© 2019 city church Zürich | Impressum | Datenschutz