1

Im Zeitplan Gottes – die grüne Welle

5. Mose 28,12: „Der Herr wird euch seine Schatzkammer, den Himmel, aufschließen und eurem Land zur richtigen Zeit Regen schicken…“ 
Diese Situation kennst du bestimmt: Du hast einen stressigen Tag, rennst auf den bereits wartenden Zug zu, wirfst in Eile einen Blick hoch zur Anzeigetafel – wann fährt der Zug? Eigentlich vor 1 Minute! Dann aber hörst du schon, wie sich die Räder in Bewegung setzen und du kannst dem Zug nur noch nachwinken. Tja, du passt deine Agenda im Kopf an und bemerkst, was für einen Rattenschwanz das mit sich zieht. Ärgerlich!
Sicherlich kennst du auch diese Situation: Du fährst mit dem Auto und es ist, als wäre das Strassenpolizisten-Komitee dich am Beobachten – wo du auch hinkommst, schalten die Ampeln freundlicherweise auf grün! Dein ganzen Leben beschleunigt sich und innerhalb von Minuten kommst du schon an. Was für ein Segen!
Diese grüne Ampelwelle hat Gott für dich vorbereitet. Im Vers 2 des Kapitels steht: „Wenn ihr ihm gehorcht, werdet ihr seinen [Gottes] ganzen Segen erfahren.“ Es zahlt sich aus, mit der Sünde völlig abzuschliessen und Jesus ins Zentrum zu rücken. Er hat alles schon überwunden, er hat jedes Werk vorbereitet (die Ampeln auf grün gestellt) und jeder Segen ist in ihm. Aus dem gehorsamen Lebensstil heraus, also einem Leben in der Liebe Gottes, hörst du Gottes Stimme noch klarer. – Der Segen wird dir zur Spirale, die dich immer enger an Gottes Herz zieht!
Ich ermutige dich dazu, auf der grünen Welle zu surfen. (Auch wenn du momentan im Stau stehen solltest, ist dies für Gott kein Problem. Überall, wo Gott ein Herz sieht, dass sich nach dem Vater sehnt, greift er ein.) Entscheide dich heute dazu, Gott ganz ins Zentrum zu stellen, dann wirst du sehen, wie sich dein ganzes Leben übernatürlich entwickelt, wie du von Herrlichkeit zu Herrlichkeit gehst und Gott dir freien Zugang zur Schatzkammer gibt.
Zur Predigt: „In Gottes Zeitplan“

Kommentar ( 1)

  1. Antworten
    Steve sagt

    Mein Leben hat sich beschleunigt. Genau wie gepredigt. „Ausgetrocknet“ habe ich am 30.10.13 eine Entscheidung getroffen, nachdem mit Gottes Liebe erschlagen wurde.
    Es ging noch eine Weile, bis ich wirklich realisierte, dass der Himmel genau jetzt weit, weit offen steht.
    Seit dann regnet es. Erst ein nieseln, dann immer öfter kräftige Gewitter die alles nieder rissen was im Weg stand. Vieles für verloren geglaubte stand auf einmal vor mir. Übernatürlich lösten sich total verhärtete Situationen und Probleme in Luft auf.
    Inzwischen schau ich morgens in den Spiegel freue mich, lache wieder und bin tief erfüllt und dankbar, das Jesus so treu ist, dass er alles so „manipulierte“ um mich wieder in die Schatzkammer zu begleiten.
    Weil ich Mose mag und am 28. Dezember Geburtstag habe, habe ich diese Bibelstelle (5.Mose 28,12) am Neujahr nachgeschlagen! Nichts ist erfüllender als beim Vater zu bleiben. In seiner Herrlichkeit verblasst alles. Bleiben wir unter seinem Schirm, zertreten wir die Schlangen und Skorpione beim durch die Stadt laufen. Holen wir was uns zusteht uns helfen allen die noch umherirren. Es ist die Kraft des Herrn, die uns dazu drängt und autorisiert.
    Danke Jesus – Danke City Church Hive

Kommentar schreiben


© 2019 city church Zürich | Impressum | Datenschutz