Noch keine Kommentare

Unter Gottes Schutz

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem HERRN: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe. Denn er errettet dich vom Strick des Jägers und von der verderblichen Pest. Er wird dich mit seinen Fittichen decken, und Zuflucht wirst du haben unter seinen Flügeln. Seine Wahrheit ist Schirm und Schild, daß du nicht erschrecken mußt vor dem Grauen der Nacht, vor den Pfeilen, die des Tages fliegen, vor der Pest, die im Finstern schleicht, vor der Seuche, die am Mittag Verderben bringt. Wenn auch tausend fallen zu deiner Seite und zehntausend zu deiner Rechten, so wird es doch dich nicht treffen. Ps. 91,1-7
Wir sind unter dem Schutz unseres grossen Gottes und er sorgt für uns. Er eifert mit uns, damit wir siegreich in seiner Gnade und Liebe leben können. Das ist ein gewaltiges Privileg.
Wenn wir ihn um Schutz für unseren Alltag oder besondere Ereignisse bitten, reagiert er! Manchmal sehen wir gleich Auswirkungen und manchmal wissen wir nicht, was im Unsichtbaren geschieht und leben im Glauben, dass Gott unsere Gebete erhört. Im Psalm 91,11 steht auch, dass er seine Engel sendet:
Denn er hat seinen Engeln befohlen, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen, daß sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest. Ps.91,11
In diesem Wissen beten wir für uns, unsere Familien usw. Du kannst die Waffenrüstung aus Eph.6 anziehen und es hat Kraft für den Tag. Du kannst dich und deine Familie unter Gottes Schutz stellen und er wirkt. Ich habe einen Freund, der zu jeder Zeit, wenn er an seine Familie denkt, sie gleich laut unter Gottes Schutz stellt, egal wo er ist oder was er grad tut! Das finde ich genial, denn es ist sehr kurz und kraftvoll!
Schutz für unsere Nation
Genau diesen Schutz Gottes braucht unsere Nation, auch wenn es den Menschen nicht bewusst ist! Was würde es bewirken, wenn wir alle immer wieder unser Land unter Gottes Schutz stellen? Was würde Gott tun?
Als ich im Sommer im Ausland war, und zurück über die Landesgrenze in die Schweiz fuhr, fragte ich Gott, wie er über die Schweiz denkt.. Da spürte ich seine starke Zusage! „ Ich will sie schützen, segnen!..“ war eine seiner Aussagen. Was für ein Segen. Doch er braucht uns, die ihn darum bitten und unser Land immer wieder segnen.
Beten wir für unser Land! Stellen wir es unter Gottes Schutz, immer wenn wir daran denken! Das ist kraftvoll!! Je mehr Christen dies tun, umso stärker bewirkt es den Göttlichen Schutz. Sprechen wir Psalm 91 über unserem Land aus.  
Herzlich Susanne Wespi

Kommentar schreiben

© 2018 city church Zürich | Impressum | Datenschutz