Noch keine Kommentare

Deine Hände sind ein Werkzeug

Unsere Hände sind ein Werkzeug, das wir zu Verschiedenem gebrauchen können. Es geschieht vieles über deine Hände und sie sind vielseitig einsetzbar. Wenn wir jemanden kennen lernen, strecken wir unsere Hand aus um uns vorzustellen. Wenn wir arbeiten, sei es am Computer oder auch bei einer ganz praktischen Arbeit, benützen wir auch unsere Hände. Gott hat uns Hände geschenkt, damit diese ein Segen sind für andere.
Durch unsere Hände fliesst Heilung, direkt vom Thron Gottes. Wow, was für ein Privileg, dass wir so direkt mit dem König aller Könige verbunden sein dürfen! Ist es nicht genial, dass uns alle Segnungen zur Verfügung stehen? Wenn wir jemandem die Hände auflegen, um für die Erfüllung mit dem Heiligen Geist zu beten, können wir die Auswirkungen sehen. Die Kraft Gottes fliesst durch unsere Hände direkt zu dieser Person.
Diese Woche war ich im Rahmen des Jesus Coffee unterwegs. Gemeinsam mit einer Freundin durfte ich meine Hände gebrauchen, um für Leute zu beten. Vor einem Geschäft stand eine ältere Frau, die sichtlich gebückt da stand. Wir fragten sie, ob sie Schmerzen habe und ob wir für sie beten dürfen. Sie nahm das Gebet gerne in Anspruch und nachdem wir sie um Erlaubnis gefragt haben, legten wir unsere Hände auf ihre Füsse und ihre Hüfte, um zu beten. Sie strahlte nach dem Gebet und sagte, dass auch ihr Rücken oft keine Kraft habe und ob wir auch dafür noch beten. Also legten wir unsere Hände auf ihren Rücken, um auch dafür zu beten. Sie war sichtlich berührt und nahm unsere Einladung gerne an, um auch einmal ins Jesus Coffee zu kommen, um mehr zu erfahren. Anschliessend führte sie uns ins Geschäft hinein, um uns ihrem Freund und der Geschäftsführerin vorzustellen.
Gott hat an diesem Tag unsere Hände gebraucht, um Heilung und Segen fliessen zu lassen. Unsere Hände sind eine Gabe Gottes, die er uns geschenkt hat. Schlussendlich ist es jedoch unsere Entscheidung, wie wir unsere Hände einsetzen. Ich persönlich habe mich dafür entschieden, meine Hände von Gott füllen zu lassen und sie für sein Reich einzusetzen. Er hat so viel in unsere Hände hineingelegt, lassen wir es weiter fliessen zu den Menschen in unserer Umgebung.
Ich wünsche dir, dass auch du erlebst, wie deine Hände ein Segen sind. Hier kannst du dir die Predigt vom letzten Sonntag anhören.
Lieber Gruss, Mirjam Wildberger

Kommentar schreiben

© 2018 city church Zürich | Impressum | Datenschutz